Regiekonzept Filmfund Luxemburg

Hinterlasse einen Kommentar

Auf der offiziellen Seite zur Bekanntmachung des Films „Naked Opera“ des Filmfund Luxembourg ist derzeit das ursprüngliche Titelblatt meiner Einreichung für den Film „Der Leporello-Mann“ zu sehen. Das Bild zeigt den Protagonisten Marc Rollinger in der Mitte, um ihn herum seine Leporellos, Zeugen seines Lebens. Amüsant finde ich dabei, dass ich immer noch als Kronzeugin/Regie, rechts aussen mit einer Kamera in der Hand, zu sehen bin. Genauso wie es mein Regiekonzept vorgesehen hat! Ob der Filmfund Luxembourg überhaupt davon in Kenntnis gesetzt ist, dass ich als Regie ausgetauscht wurde?
Das Regiekonzept ist ein wesentlicher Teil der Einreichung für den Filmfund Luxembourg. Die Jury des Filmfund Luxembourg bestand, so wurde mir erzählt, aus 12 Mitgliedern, die einstimmig für „Der Leporello-Mann“ ihre Hand hoben. Durch den starken Autorenfilmcharakter im Regiekonzept, wundere ich mich immer noch, wie leicht ich als Regiesseurin ersetzt werden konnte. Warum gibt es beispielsweise keine Anhörung der Regie sowohl bei der Einreichung eines Filmprojekt, wie auch im Konfliktfall? Einzig die Produktionsfirma hat ihre Gründe vorzubringen und diese sprechen nicht immer für die beteiligten Künstler.

Hier können Sie sich gerne mein Regiekonzept runterladen: Concept artistique

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: